Altes Handwerk neu erleben – mit vier Gewerken.

Im Jahr 2020 findet eine Sommerakademie statt, an der vier Dozenten ihre Kenntnisse vermitteln. Alle Gewerke können miteinander kombiniert werden.

Die Akademie für Gestalten in Ton, Leder, Goldschmieden und Schmieden dauert fünf Tage: Dienstag, 28.7.2020 bis Samstag, 1.8.2020. (Im Flyer hat sich leider ein Druckfehler eingeschlichen, sie beginnt nicht erst am Mittwoch.)

Über Anmeldungen (per Mail oder Telefon) freuen wir uns, die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt auf zweiundzwanzig.

 

 

SILBER

Im Kurs bekommen Sie einen intensiven Einblick in die Welt der Goldschmiede und die Arbeit mit Edelmetallen und Edelsteinen. Sie lernen Ihren eigenen Schmuck zu gestalten. Die Grundtechniken des Goldschmiedens wie Sägen, Feilen, Löten und Biegen werden vermittelt. Finden Sie durch die Auswahl an Edelsteinen zu dem Stein, der zu Ihnen gehört, und wir verarbeiten ihn zu einem einzigartigen Schmuckstück. Kursleitung Kerstin Homann   ♦  homann@schmuckwerk-kh.de

 

LEDER

– als Werkstoff ist weitaus vielseitiger als man zunächst vermutet. So eröffnet es eine grosse Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten und Arbeitsweisen. Im Workshop nähern wir uns dem Material aus Richtung des traditionellen Sattlerhandwerks. Mittels alter Arbeitsweisen fertigen wir Taschen, Gürtel, Messerscheiden, Riemen und / oder Schmuck, deren Gestaltung ihren eigenen Vorstellungen überlassen bleiben kann. Kursleitung Jan Gundermann   ♦  jg-leder@gmx.net

 

TON

Mit den Händen Erde formen und gestalten. Hier lernen Sie ein Niedrigbrennverfahren, den Rauchbrand kennen. Er ist ein experimenteller Brand mit wenig vorhersehbaren Ergebnissen, Es entstehen überraschende, oft wunderschöne Effekte an den aus Ton geformten Unikaten. Die Werkstücke werden aus erdfarbenem Ton geformt und im lederharten Zustand mit Edelsteinen poliert, getrocknet und bei 900 Grad Celsius vorgebrannt, anschließend mit Pflanzenmaterial umwickelt und in einer Metalltonne ca. acht Stunden in Sägemehl, Stroh und Heu geräuchert.

Die zweite Technik wird das Einfärben von Strukturen in der Tonoberfläche eines Werkstückes sein, dem ein Glasurbrand von ca. 1.240 Grad folgt. Kursleitung Silke Häußler   ♦  silkehaeussler@online.de

STAHL

Schmieden ist eines der ältesten Handwerke der Menschheit – starres Eisen zum Glühen bringen und mit dem Hammer auf dem Amboss formen. Im Kurs werden die Grundtechniken des Schmiedens und die Beherrschung des Schmiedefeuers vermittelt, mit deren Hilfe dann Gebrauchsgegenstände, Gartendeko, Skulpturen oder Werkzeuge unter fachkundiger Anleitung entstehen. Kursleitung Stefan Kunze   ♦  www.eisen-in-form.de